Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Dirk Bruehl am 10. Juli 2015
2397 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Was beinhalten die Vorschläge des Aide-Mémoire?

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

ich habe gerade die Mitschrift Ihrer Pressekonferenz zum außerordentlichen Treffen der Staats- und Regierungschefs der Eurozone in Brüssel gelesen.

Sie haben u.a. gesagt:
"Die Vorschläge, die wir jetzt unter dem ESM nach dem Auslaufen des zweiten Programms erwarten, umfassen die Vorschläge des Aide-Mémoire plus weitergehende Vorschläge, die dann in einem dritten Programm entstehen müssten."

Ich habe in den letzten Wochen sehr viel über die Verhandlungen mit Griechenland gesehen und gelesen, aber das Wort "Aide-Mémoire" ist mir neu.

Ich habe versucht, im Internet den Text dieses Aide-Mémoire zu finden, aber das ist mir nicht gelungen.

Wo kann ich den Text dieses Aide-Mémoire bekommen?
Oder ist dies ein Geheim-Dokument?

Ich könnte das verstehen, denn über Inhalte der Verhandlungen wird weder in den Zeitungen noch im Fernsehen berichtet, nur über Befindlichkeiten.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie den Inhalt dieses Aide-Mémoire bekanntgeben würden, damit ich mir als einfacher Bürger ein Bild davon machen kann, was die Griechen alles tun sollen.

Übrigens, vor fünfzig Jahren haben Griechen - griechische Gastarbeiter - Deutschland gerettet! Ich erinnere mich noch genau, wie damals händeringend Arbeitskräfte für die deutsche Industrie gesucht wurden.

Das sollte unbedingt in Erinnerung gebracht werden!

Damals fuhren deutsche Politiker und Firmenbosse nach Griechenland, um Menschen für die Arbeit in deutschen Fabriken zu gewinnen. Wäre das nicht ein guter Anlass, uns dafür zu bedanken? Payback Time?

Mit vorzüglicher Hochachtung,
Dirk Brühl

P.S.: Meine Frage ist:

Was beinhalten die Vorschläge des Aide-Mémoire?