Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor L. von Wedekind am 16. November 2015
3399 Leser · 6 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

was tun gegen die Gefahr

Was tut unser Staat gegen die Terror Gefahr, die immer näher kommt? Die unkontrollierte Einreise der vielen unkontrollierten Asylbewerber macht uns langsam aber immer mehr Sorgen. Regelrecht Ängste. Wer Wind sät, wird Sturm ernten! Wir werden in diesem Jahr alles Öffentliche wie Weihnachtsmarkt, Kino, Theater etc meiden. Auch Wochenmärkte.

Freundliche Grüße aus Bayern!

Kommentare (6)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 17. November 2015
    1.

    Ich denke alle Staaten sollten, jetzt , zeitgleich mit Frankreich und Belgien in ihrem Land aufräumen.....damit man alle erwischt....und dann mit allen (Armeen)in den Hochburgen des IS und deren Ablegern vor der Tür stehen.....alle Staaten müssen sich beteiligen.....wenn so gut ausgebildete vor ihnen stehen....laufen sie....denn anders als bei Frauen und Kindern, Zivilisten.....können die Soldaten sich wehren.....auch finde ich es sehr gut...das Anonymous. ...ihnen auf den Pelz rückt....und auf alle Fälle müssen wir alles melden ....was wir sehen.....und das erwarte ich auch, von den Muslimen, die sich distanzieren.....und zwar deutlich...
    Da beschlossen wurde schnellst möglich, in Syrien Demokratie aufzubauen....sollten wir statt Integration.....den Flüchtlingen das dazu gehörige Rüstzeug an die Hand geben....Demokratie Kurse, Aufbauhilfe. ...u.s.w
    Sie können bei Null anfangen.....so wie wir auch ....nach dem 2ter Weltkrieg....

  2. Autor ines schreiber
    am 20. November 2015
    2.

    Thomas, das was Frankreich heute beschließt, ist ein guter Schritt! Und wie schnell das ging, unsere würden noch Monate debattieren.Eigentlich finde ich es muss hier zeitgleich passieren, schon allein weil der Anführer mehrfach in Köln war.

  3. Autor Erhard Jakob
    am 24. November 2015
    3.

    "Wer Wind sät, wird
    Sturm ernten.*

    Wenn wir alles *Öffentliche*, Märkte,
    Theater, Kinos, Stadien meiden,
    dann haben ja die Terroristen
    gewonnen.

    Diesen Sieg werde ich denen nicht
    gönnen. Ich verhalte mich als
    wäre nichts geschehen.

    Nur frage ich mich an dieser Stelle,
    wer den Wind gesät hat?

  4. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.