Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Erwin Hilbert am 23. November 2011
7976 Leser · 2 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Was tun Sie dagegen?

Liebe Frau Bundeskanzlerin,

als ich folgendes im SPIEGELTV sah,

http://www.spiegel.tv/#/filme/rechte-musikkultur/

war ich sehr erschrocken.

Nazi-Propaganda bei Facebook, Nazi-Konzerte bei denen lauthals Parolen gebrüllt werden. Polizisten die nicht einschreiten, Versand von Nazi-CDs auf Portalen von Landtagsabgeordneten. Die Liste kann man unendlich verlängern.

Bitte sagen Sie mir, wann Sie so etwas verbieten und bestrafen.

MfG!

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Heike Bleibtreu
    am 23. November 2011
    1.

    Ich frag mich wieso nicht nur die Politik nicht nur auf dem rechten Auge blind ist? »widerstand.info« ein Portal mit den Top 100 (!!!) nationalsozialistischen Seiten und Vertriebskanälen??? So was sieht der Verfassungsschutz nicht?

  2. Autor Erwin Hilbert
    am 23. November 2011
    2.

    Die machen da alle nur n Job...
    Da ist nix mit Herz!

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.