Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor F. Stockinger am 28. August 2013
4082 Leser · 0 Kommentare

Innenpolitik

Was verbindet der Führerschein, die Rente mit der EU ?

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

viele Bundesbürger kennen Ihn noch den alten, wahren und grauen Führerschein aus der guten alten DM Zeit.

genannt die Pappe mit dem man einen LKW bis 7,49 to und einen Anhänger mit 10 to fahren durfte.

Soviel ich weiß hat diese Legende einen Bestandsschutz bis 2031.

Bei den Führerscheinen der Neuzeit sieht das aber anders aus, da beginnt schon der LKW Führerschein bei 3,5 to.

Naja bringt ja auch mehr Geld in die Kasse.

Jetzt kommt noch ein neues Gesetz.

Gesundheit beim Fahren ab 50 mit dem LKW.

Was ja einige Berufsgruppen betrifft.

Meine Frage ist ?

Kann dann ein chronisch Erkrankter diesen Gesundheit check
noch bestehen ?

Und was ist wenn nicht ?

Ist man dann möglicherweise Frührentner oder Rentenbezug, das heißt also Sozialhilfe Empfänger.

Und wie sieht es in anderen EU Staaten aus, sagen wir mal Holland.

Da sieht es so aus.

Also wenn man mindestens 10 Jahre ein bezahlt hat in Holland, hat man die Möglichkeit mit ca. 1400 Euro in Rente zu gehen

Was es hierzulande nicht gibt, naja wurde halt im Zuge der vielen neuen Eu Vorschriften die vorrangig Mehrkosten erzeugen vergessen zu übernehmen !