Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Sandra Manier am 25. November 2016
2289 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Weiter so!

Sehr geehrte Frau Merkel,

meine Frage lautet wie folgt:

Wie kann es sein, dass Sie immer davonm sprechen, dass es Deutschland so gut geht, es aber möglich ist wie es meine Firma getan hat, über Nacht aus dem Tarifvertrag auszusteigen und wir ergo keine Tariferhöhung mehr bekommen und auch unser Weihnachts-bzw. Urlaubsgeld gekürzt wird und es immer mehr Leiharbeiter gibt, wir mit immer weniger Mitarbeitern mehr arbeiten müssen. Wie ist so etwas möglich, obwohl es uns allen doch so gut geht?

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Heinz Drobe
    am 25. November 2016
    1.

    Offensichtlich ist die Fragestellerin in einigen Punkten falsch beraten. Der Ausstieg aus einem Tarifvertrag bedeutet keineswegs automatisch eine Kürzung der Gehälter und Zuwendungen. Dies regelt dann in Zukunft der Arbeitsvertrag bzw. ein neu abzuschließender Vertrag. Da in den meisten Regionen Deutschlands ein erheblicher Facharbeitermangel besteht, kann ein Ausstieg aus dem tarifvertraglichen Regelwerk für Sie auch eine Steigerung der Gehälter bedeuten - je nach Verhandlungsgeschick. Angebot und Nachfrage regeln da den Arbeitsmarkt: Wenn den Mitarbeitern zu wenig angeboten wird, werden die guten Arbeitskräfte schnell das Weite suchen. Daher ist es vor allem für den Arbeitgeber ein Risiko, in der heutigen Zeit so einen Schritt zu gehen. Einen direkten Zusammenhang mit dem allgemeinen Wohlstand in Deutschland gibt es also eigentlich nicht.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.