Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor M. Jung am 02. Juni 2010
5608 Leser · 0 Kommentare

Außenpolitik

wie solls weiter gehen mit Israel

Hallo Frau Bundeskanzlerin,

nach dem schrecklichen Angriff der IDA auf die "Freedom Flotilla" am Montag ,stellt sich die Frage wie dieses Problem Israel in Zukunft in Deutschland gehandhabt werden soll.
Klar ist das etwas passieren muss,wir können uns nicht weiter blind und taub stellen und einfach so tun als würde nichts passieren und weiterhin U-Boote an Israel verschenken!
Unsere Schuld von vor über 60 Jahren hin oder her,wir zahlen noch heute dafür...oder gehört es auch zu unserem Preis taten- und kritiklos gegenüber Israels Politik zu sein?
Das es mit einem Telefonat Ihrerseits mit Herrn Netanyahu nicht getan ist, das Ihr Volk damit nicht zufrieden ist, sollte Ihnen klar sein!
Meine Frage an Sie: Welche Sanktionen haben Sie ins Auge gefaßt?
Wenn man vergleichsweise Ihre Äußerungen zum Iran so betrachtet,dann muss ja jetzt zu Israel auf jeden Fall was von Ihnen kommen....oder ist Israel etwa gleicher?

Gruß
M. Jung