Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Ralf Breves am 07. Juli 2010
6979 Leser · 0 Kommentare

Gesundheit

Wieder auf die kleinen Schultern

Sehr geehrte Frau Merkel!

Wieder einmal muss der kleine Mann mit mittlerem Einkommen bluten weil ihre Regierung nicht in der Lage ist die Gesundheit zu reformieren.

Es fällt einem wieder nur das einfachste Mittel ein die Beiträge zu erhöhen und die Zusatzbeiträge auszuweiten.

Ich kann nur froh sein das meine Krankenkasse gesund ist und keine Zusatzbeiträge erhebt aber trotzdem wird mich ihre Politik ab 2011 wieder 120 Euro mehr im Jahr kosten, obwohl ihr Minister Rösler angetreten ist die Gesundheit grundlegend zu reformieren. Leider heisst Reform bei ihrer Regierung nur mehr Kosten für die Bürger.

Der Gesundheitsfond war Mist und hat nicht das gebracht was er sollte und durch steigende Gesundheitskosten fressen etwaige Entlastungen wieder auf.

Ich glaube ihrer Regierung kein Wort mehr und würde gerne ihre Meinung hören aber ohne Verweise auf irgendwelche Gesetze.
Ich habe eh das Gefühl das auf dieser Seite das Volk für dumm verkauft wird

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Breves