Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Helga Lindenthal am 19. September 2017
2153 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Wieso eine erneute Versteuerung? .

Sehr geehrte Frau Kanzlerin,
Ich habe jetzt die Möglichkeit meine Stunden als Arzthelferin aufzustocken , im genauen von Minijob auf halbe Tage also somit steuerpflichtig. Ich möchte gerne meinen Anteil leisten. Jedoch finde ich es ungerecht das ich erst auf Steuerklasse 5 besteuert werde also schon einiges an Abzügen habe und wenn ich die Steuererklärung für mich und meinen Mann abgebe nochmal besteuert werde und ich in meinem Fall jeden Monat 150 Euro zur Seite legen muss damit ich das Geld für die Steuernachzahlung habe. Mir bleiben dann von ca. 1250 euro 650 euro netto übrig. Wieso? Es würden mehr Leute mehr arbeiten wenn daß Gehalt nicht doppelt versteuert würde.
Mit der Bitte um persönliche Antwort

Helga Li.