Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Gerrit Greiss am 29. März 2016
2265 Leser · 2 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Wir haben Angst vor der Zukunft!

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin

Seit beginn der sogenannten "Flüchtlingskrise" kursieren im Internet und in den Medien die tollsten Verschwörungstheorien.

-Deutschland (oder auch Europa) werde gezielt mit Flüchtlingen überhäuft damit die Wirtschaftskraft geschwächt wird und aus dem Europa der Nationalstaaten ein Europa der Mischkultur entstehet.
-Die CIA sagt in den kommenden Jahren Bürgerkriegsähnliche Zustände in Deutschland voraus.
-Es werden in den nächsten Jahren bis zu 10 Mio. Flüchtliche nach Deutschland kommen (begründet auf Familiennachzug und Verschlimmerung der Fluchtursachen).

Ich lasse mal dahingestellt, wie glaubwürdig solche Aussagen sind und dennoch verunsichern Sie mich als Jungen Menschen, bei dem es langsam aber sicher in Richtung Heirat und Familienplanung geht.
Ich will und kann meinen Kindern/Enkelkindern diese Zukunft nicht zumuten und so denken mehr junge Deutsche als Sie sich vorstellen können.

-Sind die Sorgen vor Überfremdung, Bürgerkriegsähnlichen Zuständen und dem Verfall unserer Werte und unserer Kultur begründet?

-Sollte sich die Deutsche Politik nicht lieber mit den Sorgen der Jungen Deutschen über die Zukunft Ihrer Kinder beschäftigen als mit einem gesteuerten Fachkräftezuzug um die "Renten zu sichern"?

-Wie sollen Landkreise und Komunen weitere zig Mio. Flüchtlinge unterbringen und Versorgen, wenn jetzt schon jede Sporthalle, jedes Grundstück und jedes leerstehende Gebäude zusammengekratzt wird?

Frau Bundeskanzlerin, ich bin verunsichert und ich habe Angst vor der Zukunft und mit mir Millionen Junge Deutsche auch.

Hören sie uns und handeln Sie in unserem Sinne.

Es grüßt Sie herzlichst ein Fan

Gerrit Greiss, 26 Jahre alt aus Baden-Württemberg