Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Alexander Aretz am 07. September 2016
2757 Leser · 15 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Wir hatten noch nie einen so guten Kanzler

Warum lassen sie sich so verunsichern ?
Bis zum Zeitpunkt ,bevor Seehofer sie Angriff war alles in Ordnung .
Warum haben sie sich auf die Schiene schieben lassen " Alles was Trennt "
Finden sie bitte zurück zu dem was uns Verbindet ,
Ich denke das den Bürgern die Langfristige Notwendigkeit
von Zuzügen aus dem Ausland nicht Klar ist .
Wir müssen es schaffen die Alterspyramide auf den Kopf zu stellen ,damit die Junge Generation nicht unerträgliche Beiträge in Zukunft zahlen muss. Es muss ein Ausgleich zwischen Sterberate und Geburtenrate solange durch Zuzug kompensiert werden bis die Geburtenrate wieder Höher ist als die Sterberate . Noch dazu kommt das jedes Jahr ca 300.000 deutsche das Land verlassen .
Warum wird darüber nicht geredet ? Also wir müssen dies schaffen sonst gehts wirklich den Bach runter .
Ich denke wir brauchen die Türkei nicht . um dies zu bewältigen. Warum leben so viele Türken in Deutschland und in Europa ? Weil die Türkei so schön ist ? Erdogan hat also reichlich Platz er braucht die Zuwanderung so wie wir. Warum holen wir Flüchtlinge nicht direkt mit Fahrgastschiffen zum Beispiel aus dem Libanon direkt ab . Die Passage könnten die meisten selber zahlen (statt den Schleppern) Auf der Reise könnten alle Formalitäten abgehandelt werden . Eine Verteilung kann schon vom Schiff aus gezielt und Koordiniert abgehandelt werden . Warum nicht Christen vorrangig aufnehmen ? Ausser wenn Lebensgefahr besteht. ?
Ich könnte noch vieles auf zeigen was allemal besser wäre als Erdogan
Danke

Kommentare (15)Schließen

  1. Autor Felizitas Stückemann
    am 07. September 2016
    1.

    Christen vorrangig aufnehmen, wie soll das gehen ? Wie kann man die herauspicken, aus dem Zustrom ? Außerdem sind die meisten Christen
    aus den Islam regierten Ländern bereits vertrieben, wenn nicht umgebracht.

    Die Alterspyramide anzusprechen sollte in der eigenen Familie Thema
    sein. Wenn ich Familie sage, meine ich unsere europäischen Staaten mit den gleichen Werten. Da gibt es z.B. in Spanien eine Jugendarbeitslosigkeit von
    fast 50 %, wie vorige Tage berichtet. Warum soll man Libanesen hereinholen,
    wenn es das Leid in der europäischen Familie zu lindern gilt ? Außerdem
    lernen Spanische Jugendliche unsere Sprache leichter, weil es die gleichen
    Buchstaben sind. Das Eingliedern geht leichter, weil wir die gleiche Kultur
    haben. Fazit: Wenn es um die Alterspyramide geht, bitte nicht auf die
    meistens nicht integrierbaren Flüchtlinge setzten ! Das ist Fehlkalkulation.

    Dann haben wir auch noch die ärmeren Ostländer, die zu Europa gehören.
    Freilich gibt es aus Brüssel Unterstützung, aber Arbeitslosigkeit kann auch Brüssel dort nicht beheben.

  2. Autor Alexander Aretz
    am 08. September 2016
    2.

    @ Autor L. B.

    Doch haben Sie auch die Mentalität unserer Zugewanderten beachtet? Der Mann ernährt die Familie, die Frau bekommt genug Kinder. Zunächst fallen also nur Kosten für den Staat .

    Alexander Aretz

    Soweit so gut . Da sind wir genau an den Punkt gelangt was trennt uns ? was verbindet uns ?

    Ich habe es als Kind noch erlebt das meine Mutter arbeiten wollte und es mein Vater nicht erlaubte. Unsere Gesetzgebung verlangte die Unterschrift des Ehemannes damit die Ehefrau arbeiten durfte. Erst in den 60/ 70 Jahren wurde das Gesetz abgeschafft. Also seit wann sind wir anders ? oder gar besser.

    Und damit kommen wir auch direkt zum Kopftuch : Im Rheinland zumindest war es üblich das Frauen in den 50 und 60 ziger Jahren das Haus nie ohne Kopftuch verließen und in die Kirche gehen ohne Kopfbedeckung wäre unmöglich gewesen , Frauen und Männer sassen strickt getrennt.

    Als Mann Kinderwagen schieben war absolut ein Tabu

    Schulbildung : Ich bin Jahrgang 48 und musste die Schule nach 8 Jahren verlassen und in die Lehre gehen . Noch heute bin ich stolzer Volksschüler.
    Unsere Schulklassen waren bis zu 55 Schüler und doch haben wir nach 8 Jahren die Schule mit einem guten Allgemeinwissen verlassen . Wir wurden fit fürs leben gemacht. Haben Dinge lernen dürfen von den heute Abiturienten nur träumen können. Unseren Lehrern fehlt es an Bildung und nicht den Schülern.

    Es ist gut das sich dies und vieles mehr geändert hat , also geben wir den Neubürgern die Zeit umzudenken und vergessen nicht das wir sehr lange nicht anders waren.

    Ich bin fest davon überzeugt das die Zuwanderung für uns eine Bereicherung ist.

    MfG alexander aretz

  3. Autor Alexander Aretz
    am 08. September 2016
    3.

    @Autor L. B.

    Herr Seehofer hat in meinen Augen die BK nicht angegriffen sondern hat einfach klar Text gesprochen, hat die Dinge beim Namen genannt.

    Antwort :

    Wer die AFD nicht will der will auch keinen Seehofer .der die AFD rechts überholt.
    Es sei den man zeige mir die Unterschiede auf .

  4. Autor Alexander Aretz
    am 08. September 2016
    4.

    @ Autor Felizitas Stückemann
    am 07. September 2016

    Außerdem
    lernen Spanische Jugendliche unsere Sprache leichter, weil es die gleichen
    Buchstaben sind. Das Eingliedern geht leichter, weil wir die gleiche Kultur
    haben. Fazit: Wenn es um die Alterspyramide geht, bitte nicht auf die
    meistens nicht integrierbaren Flüchtlinge setzten ! Das ist Fehlkalkulation.

    Antwort Alexander Aretz ,

    wieso wissen sie schon heute etwas , was in 5 Jahren vielleicht ist ?
    die meisten sprechen außer Ihrer Muttersprache Englisch na das muss lustig aussehen Englisch mit arabischer Schrift ? Es geht hier ums Chancen geben ,für uns und die Zuwanderer alles andere ist Polemik ohne Fakten . Ich weiss noch als die ganzen Italiener am Wochenende die Bahnhöfe belagerten ,jeder mied sie ,waren sie doch als Messerstecher verschrien und Heute ? Freuen wir uns wenn man sich beim Italiener zum essen trifft. Das Gleiche mit den Jugoslawen ,Türken, Polen usw. Wer von Ihnen konnte denn deutsch ?, Es war die Persielkarton Generation.

    Und die Arbeitslosen Jugendlichen in Spanien ? sin Comentario
    Wir suchen seit Jahren Arbeiter. hier in Spanien.
    mfg alexander aretz

  5. Autor Christian Adrion
    am 10. September 2016
    5.

    Hab ich das was versäumt?

  6. Autor Alexander Aretz
    am 12. September 2016
    6.

    Freuen sie sich das sie hier eine Plattform gefunden ,die sie ausreden lässt.
    Niedersachsen hat gestern doch gezeigt wo die Reise hingeht.

  7. Autor Felizitas Stückemann
    am 06. Oktober 2016
    7.

    Zu 15.: Ganz genau. Und dann hier über die Anderen meckern.
    Das hat man gerne ! Damit ist auch zu 14. S.1, zurückgegeben !

  8. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.