Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor s. maletzky am 26. Juli 2016
2560 Leser · 1 Kommentar

Innenpolitik

Wo sind Sie

Sehr geehrte Bundeskanzlerin,

wo sind sie in so einer schweren Zeit für Deutschland??????
Wieso hört man nichts von Ihnen????
Wo ist Ihre Aussage zu dem schweren Vorfall in Ansbach?
M.f.G
Sebastian Maletzky.

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Sigrid Rumpf
    am 26. Juli 2016
    1.

    Als z. Zt. ehemalige Ehrenamtliche in einer Notunterkunft sage ich, dass es noch mehr schrecklicher Fälle geben wird. Die Flüchtlinge müssen aufgeklärt werden, dass Deutschland sie zwar aufnimmt, ihnen aber kaum Perspektiven bieten kann. Ich betone: Kann. Auch gibt es keine Wohnungen! Das ist so. In den Herkunftsländern muss das bereits den Menschen gesagt werden, damit sie wissen, mehr als ein bomben- und hungerfreies Leben erwartet sie nicht (wofür viele Kriegsflüchtlinge sehr dankbar sind). Weil Deutschland nicht das Sozialamt der Welt ist. Die Vorstellungen vieler Flüchtlinge - besonders der Wirtschaftsflüchtlinge, besser gesagt der Armutsflüchtlinge - sind zum Teil völlig realitätsfern. Die Enttäuschungen stauen sich zu Agressionen an. Mich wundert es, dass es in den Notunterkünften nicht noch mehr Krawalle usw. gibt. Ich bitte die Bundeskanzlerin nochmal um eine ehrliche Rede!

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.