Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Dominik Pfister am 16. März 2011
6283 Leser · 0 Kommentare

Außenpolitik

Zeichen des Anstandes durch Russland an Japan

Sehr geehrte Frau Kanzlerin

Es wäre wünschenswert wenn sie mit ihren russischen Amtskollegen mal über das Thema zur Sprache kommen könnten das seit Jahren extrem stark diskutiert wird zwischen Japan und Russland. Nämlich das Russland das Stück welches sie von der japanischen Halbinsel besetzt/geklaut haben wieder rausrückt! Russland sollte sich in Menschlichhkeit üben und nicht in Gier! Ein Volk braucht nicht einen Land so gross wie ein Kontinent mit einer derartig geringen Bevölkerung während Japan in Tokio schon gar nicht mehr weiss wo sie ihre Leute auf dieser winzigen Insel überhaupt noch unterbringen sollen! International sollte darauf hingewirkt werden das Atomkraftwerke in weiten Radius zu Metropolen nicht mehr genemigt werden dürfen (den solch grosse Städte bei Zwischenfällen zu evakuieren ist unmöglich).

Ich hoffe Deutschland hält Wort und steht zum Atomausstieg den wir sind auf keinen Fall sicherer als die Japaner denn die waren auf den technischen Zinit in der Atomtechnik. Ich würde mir auch ein deutlicheres Zeichen von Deutschland in Sachen Unterstüzung für Japan wünschen. 38 Mann ist peinlich wenig! Ich hätte eine Zahl im hohen 3 stelligen Bereich erwartet! Gibt es eine technische Möglichkeit die Reaktoren vielleicht durch den Abwurf flüssigen Stickstoffs aus Flugzeugen oder Hubschraubern abzukühlen?

Ich hoffe das sie die Meinung des Deutschen Volkes in ihrer Politik berücksichtigen und ich beziehe mich hierbei auch ausdrücklich auf die internatonale Politik!

Politiker gehen in die Geschichte ein für Grosse Taten (negative wie positive) aber nicht für grosse Worte ohne Inhalt!

Besten Dank

Dominik Pfister