Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor C. Fischer am 13. Januar 2010
4163 Leser · 0 Kommentare

Arbeitsmarkt

Zeitarbeit

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

ich würde ihnen gerne ein paar Fragen stellen.

Ich bin jetzt fast 31,,ledig und Single,
wohne noch mit meinen Eltern Tür an Tür,
bin gelernte Hauswirtschafterin,
die Gastronomie ist mein Leben,nach Schickssalschlägen,
Krankheit,Arbeitslosigkeit
(ich habe die ganze Umstellung auf Hartz4 mitgemacht),
beruflicher Rehabiliation,1€Jobs,arbeite ich nun seit 1Jahr recht erfolgreich als Leiharbeiterin in der Gastronomie,
bin bei den Kollegen sowie den Kunden beliebt
und mache den Job sogar gerne,weil ich die Abwechslung und die Vielfalt der Gastronomie mag.Habe einen Jahresvertrag.
Leider hat die ganze Sache einen Haken:ich arbeite Teilzeit,
und somit habe ich permanent Probleme mit der Arbeitsagentur
und so viele Überstunden das ich 1Monat zuhause bleiben könnte.Aber weder abfeiern noch auszahlen geht..

Das belastet mich sehr,ich habe oft noch nicht mal Geld um auszugehen wie andere in meinem Alter.Das drückt meine Stimmung,kratzt an meinen Selbstwertgefühl,ich leide an Depressionen,es schmerzt mich sehr zu sehen wie meine Freunde ihr Leben geniessen..und ich habe auch den Kopf voller Träume,Ziele,Wünsche,
möchte auf eigenen Beinen stehen,unabhängig sein,
was ja auch völlig normal ist in meinen Alter.
Das Leben ist verdammt kurz und kann soo schnell vorbei sein.
Mit 31 hab ich mir mein Leben anders vorgestellt.

Einen anderen Job zu finden ist sehr schwer.

Es kann doch nicht sein,das ein 1€Jobber zusammen mit der Regelleistung mehr Netto hat als jemand der Teilzeit arbeitet!

Ich weiß nie genau wieviel ich als aufstockende Leistung von der ARGE bekomme,kann überhaupt nichts planen
und die Bürokratie macht mich kaputt.

Warum gibt es keine genaue Verdienstgrenze wenn man Leiharbeiter ist?

Was tun Sie 2010 dafür das sich Arbeit in Deutschland wieder lohnt,es wieder attraktiv gemacht wird arbeiten zu gehen?

Und wird die Bürokratie in der Zukunft vereinfacht?

Ich freue mich auf Ihre Antwort!

MfG,Carola Fischer