Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Manfred Zenz am 31. August 2017
2423 Leser · 3 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Zivildienst für Flüchtlinge

Ich finde wir brauchen ein Gesetz , daß jeder der Asyl in unserm Land bekommt ,der sollte auch Zivildienst leisten .
Dieses Gesetz hätte viele Vorteile.
1 die Deutsch Kenntnisse würden verbessert , nicht nur die Sprachlichen Deutsch Kenntnisse
2 Wenn der Asylant meine Oma im Altenheim füttert , dann kann ich ihn leichter akzeptieren
3 Das Selbstwertgefühl der Asylanten würde Steigen
es gibt bestimmt noch mehr Vorteile eines solchen Gesetzes .

Würde gerne wissen wie sie darüber Denken

Manfred Zenz

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 01. September 2017
    1.

    Ich komme aus der Pflege und kann dazu sagen , ältere Menschen haben Probleme damit das Männer pflegen und auch damit wenn es nicht Deutsche sind !
    Zudem muss man hier absolut verläßlich sein !
    Das was man hört in Bezug auf Arbeitsmoral , zeigt das Gegenteil !
    und auch andere Berichte aus Krankenhäusern und Altenheimen zeigen Deutlich besser nicht !
    Desweiteren wird der größte Teil , zurück gehen müssen !

  2. Autor Christian Adrion
    am 01. September 2017
    2.

    Syrien ruft alle Flüchtlinge ins Land zurüg, der Krieg ist vorbei!! Am Mittelmeer läuft die Badesaison und erste Touristen kommen. CNN Reporter Fret Pleitgen (der Sohn von Fitz Pleitgen) berichtete ausführlich darüber. Die jungen Männer können nun endlich in ihre Heimat zurück und sich beim Aufbau aktiv beteidigen.
    Wir sollten feiern!

  3. Autor ines schreiber
    am 02. September 2017
    3.

    Zu 2 /
    Sie werden nicht zurückgehen!
    Nicht freiwillig !

  4. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.