Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor C. Teichert am 02. Mai 2017
2251 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Zuschüsse für neue Heizanlagen

wieso gibt es Verwunderung das die Zuschüsse für neue Heizanlagen für Privathäuser nicht abgerufen werden ?
Eine Heizanlage kostet eine 5-stellige Zahl und sollte mehrere Jahrzehnte funktionieren.
Eine Investition in der Größenordnung trotz Funktion ist Unsinn. Der Schornsteinfeger bescheinigt jährlich die Effizienz der Anlagen. Und der Zuschuss ist im Vergleich der Kosten nur ein Tropfen auf den heißen Stein, also kein Anreiz.
Außerdem wird alle Jahre irgend eine neue Umweltverordnung getroffen, ohne die Hersteller und Nutzer zu fragen.
Das Budget der Bürger ist gemindert und reicht nicht für ständige Neuanschaffungen von Haushaltsgeräten, Autos und Heizanlagen, oder für nachgewiesenerweise unsinnige Hausdämmungen.
Wenn Beschlüsse Sinn haben sollen dann müssen die Überlegungen auch mal aus der Praxisseite betrachtet werden.
Ebenso unsinnig ist die Zulassung von Energieausweisen die lediglich auf der Grundlage von Verbrauchsdaten erstellt werden und über 10 Jahre Gültigkeit haben.