Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Archiviert
Autor Andreas Bugs am 06. September 2010
6693 Leser · 85 Stimmen (-1 / +84)

Verbraucherschutz und Verbraucherrechte

Abzocke durch Internetspiele mit 0900er Nummer

Sehr geehrte Frau Bundesministerin Aigner,

ich bitte Sie mir folgende Frage zu beantworten:

Mein 13 jähriger Sohn hat im Internet ein kostenloses Onlinespiel (Dark Orbit) gespielt. Ich hatte ihn immer ermahnt keinesfalls persönliche Daten oder Rufnummern anzugeben.
Auf meiner Telefonrechnung im Mai fanden sich Gebühren für die Nutzung der 0900 - 3204020 von ca. 350,-€ die über die Handynummer meines Sohnes abgerechnet wurden. Ich ließ diese Nummern natürlich sofort sperren. Durch die zeitversetzte Abrechnung summierten sich die Gebühren über 3 Monate auf insgesamt 1153,-€ .
Ich habe die Rechnungen meines Telefonanbieters 1und1 AG um diese Kosten gekürzt, da ich meinen Sohn eindringlich befragt habe, ob er denn irgendwann einmal seine Handynummer im Internet angegeben hatte. Jedoch das einzige an was er sich errinnern konnte war, dass er mal einen Anruf bekommen hatte. Er verstand aber nicht was die automatische Ansage von ihm wollte und legte auf. Daraufhin bekam er eine SMS die er vermutlich nur mit "ok" beantworten musste.
Diese SMS ging an die Firma Altlas Interactive GmbH in Hamburg mit denen ich weder einen Vertrag habe noch jemals irgendetwas zu tun hatte.
Dies war am 30.4.2010 und danach wurden Gebühren von 3,60€/Minute für die o.g. 0900er Nummer berechnet.

Meine Fragen!
1.) Wie kann es sein, dass ein mir unbekanntes Unternehmen, Gebühren über eine Handyrufnummer abrechnen kann, ohne einen Vertrag darüber mit einer Geschäftsfähigen Person abgeschlossen zu haben?
Hier scheint es dringenden Handlungsbedarf zu geben!

2.) Mein Telefon/Internet und Mobilfunkanbieter 1und1 sah sich nicht in der Lage, mir einen Nachweis darüber vorzulegen, mit welcher Berechtigung diese Firma Gebühren über meine Mobilfunknummer berechnet. Da ich, auf Rat meines Anwaltes, die Rechnungen um die Gebühren für die 0900er Nummern gekürzt habe und die Einzugsermächtigung entzogen habe, hat 1 und 1 meinen Telefonanschluß seit 27.8. gesperrt. Die Folge ist, dass wir als vierköpfige Familie weder telefonieren, noch Emails bekommen oder senden können.
Ist diese Vorgehensweise des Anbieters nicht eine unangemessene Reaktion und überhaupt rechtens?

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie uns in dieser Angelegenheit helfen könnten, bzw. wenn dies Anlaß gibt den Machenschaften einiger Anbieter (Internetspiele, 0900er Nummern) ein Ende zu machen.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Bugs

+83

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.