Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Archiviert
Autor Martin Böckler am 18. Februar 2011
4704 Leser · 84 Stimmen (-1 / +83)

Landwirtschaft

Biogas vs E10

Sehr geehrte Frau Aigner,

die positive Ökobilanz einer Biogasanlage ist unumstritten. Wenn die Wärme zusätzlich genutzt wird, wird die Ökobilanz noch einmal wesentlich gesteigert.

Wie sieht das mit E10 aus?

Warum sind Sie pro E10 eingestellt und nicht pro Biogas. Bei E10 wird wesentlich mehr Nahrung im Verhältnis vernichtet als bei Biogasanlagen!

Zitat:"Damit die Versorgung mit Energie nicht gegen die Versorgung mit Lebensmitteln ausgespielt wird."

Warum stellen Sie sich pro E10 auf und contra Biogas?

Pachtpreise werden durch Biosprit wesentlichmehr in die Höhe getragen als durch Biogasanlagen.
Monokulturen wie Weizen wird gerade durch E10 gefördert. In Biogasanlagen kann man mehr als nur Mais verwerten!

Ist die Strom und Energielobby mal wieder zu groß und zu mächtig?

Gerade in Bayern helfen Biogasanlagen die Wertschöpfung in der Region zu halten.
Bei E10 liegt die Wertschöpfung wieder einmal nur bei Konzernen und ausländischen Firmen.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Böckler

+82

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.