Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Archiviert
Autor G. Mühlhausen am 18. Januar 2010
4234 Leser · 37 Stimmen (-4 / +33)

Sichere Lebensmittel

Meldung: Frau Aigner gegen die Wegwerfgesellschaft

Sehr geehrte Frau Aigner,
in der Presse werden Sie zitiert, dass Sie einen bewussteren Umgang mit Lebensmitteln fordern. Sie weisen darauf hin, dass bundesweit Nahrungsmittel im Wert von Millionen in den Müll wandern.
Sie sollten die Ursache für die Verschwendung kennen, denn die Gesetze werden ja in Ihrem Hause gemacht!
Ich war letzte Woche in Kiel in einem groß angelegten "Le Bufet" Restaurant in einer Einkaufspassage. Am Abend ergab sich ein Gespräch mit den Köchen wg. der großen Mengen von kaltem und warmen Buffet, was sehr lecker und ansprechend angeboten wurde und nun - nach Aussage der Köche - in den Müll landen würde. Weil die Gesetze es so verlangen! Selbst die "Tafel" würde nichts von den "Unmengen" von Resten annehmen. Ich habe mich geschämt angesichts der armen Menschen in der Welt, die hungern! Ich habe mich geschämt angesichts der hungernden Menschen bei uns in Deutschland! Im Winter! Angesichts dieser "verordnenten" Wegwerfmentalität bin ich emotional äußerst betroffen und erwarte von Ihnen, dass Sie in Ihrem Ministerium mit dem "Umdenken" anfangen. Es ist höchste Zeit! Wir versündigen uns an unseren Werten, an die Menschen, die nichts richtiges zu Essen haben. Sie habe sich in die Pflicht genommen! Denn Sie haben ja mit Ihrer Warnung und Aufforderung, umzudenken, sich selbst angesprochen.
Werden Sie handeln?
Mit freundl. Gruß
Gerhard Mühlhausen

+29

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.