Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Archiviert
Autor H. Richter am 31. März 2010
3702 Leser · 117 Stimmen (-11 / +106)

Tierschutz

Tierqual

Sehr geehrte Fr. Aigner,

Warum tut sich die Regierung so schwer zum Thema Tierschutz? In sämtlichen Bereichen.

Auch im Tierschutzgesetz steht sinngemäß: Ohne VERNÜNFTIGEN Grund darf einem Tier kein Schmerz oder Leid zugefügt werden. Was hat Schmerz zufügen oder quälen denn mit vernünftigen Gründen zu tun? Es sollte doch im Sinne von uns allen sein, unsere Mitgeschöpfe nicht zu quälen, wenn sie schon als Nahrung für uns sterben müssen.

Und was den Arbeitsplatzerhalt ganzer Branchen betrifft, das ist auch kein Argument, denn in anderren Bereichen kümmert es die dafür Verantwortlichen auch nicht. Und was den Marktpreis betrifft das kümmert auch niemanden, siehe die derzeitigen Spritpreise.(Leider kommen diese Beispiele sehr oft als Gegenargumente gegen den Tierschutz: Arbeitsplatzerhalt und Verbraucherpreise)

Also, nochmal meine Frage:
Warum wird sich beim Thema Tierschutz dermaßen schwergetan?
Das jüngste Beispiel ist ja der Schutz der Eisbären.

Sie bräuchten doch nur wie beim Finanzeklat der Banken schnell zu handeln und entsprechende Gesetze zu ändern.

Da ging es doch auch sehr schnell.

Der Mensch braucht leider Gesetze. Gesunden Menschenverstand oder Verständnis bzw. Mitleid mit dem gequälten Geschöpf können leider nicht vorrausgesetzt werden.

Den Link, den ich mitschicke sollten Sie sich mal ansehen, vor allen Dingen den "Video zum Nachdenken".

http://www.tierelend.org/Video-zum-Nachdenken--ar-.htm

In Hoffnung auf eine Antwort und
mit Freundlichen Grüßen

Hans-Joachim Richter

+95

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.