Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie sicher aus den Medien erfahren haben, werde ich am 28. August vom Amt des Ministerpräsidenten zurücktreten. Deshalb wird es mir künftig nicht mehr möglich sein, Ihre Fragen an dieser Stelle zu beantworten. Der Bürgerdialog über das Onlineportal direktzu.de hat in den zurückliegenden Jahren eine Vielzahl von Anliegen und Problemen von Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern, thematisiert. Ich habe mich über die anhaltende Resonanz sehr gefreut. Sie dokumentierte Ihr Interesse am Lebensumfeld, aber auch an politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen. Das Portal war für mich wichtiger Anzeiger, welche Sorgen, Probleme oder Anliegen die Menschen im Land bewegen. Es bot die Möglichkeit, politische Bewertungen aus der brandenburgischen Bevölkerung ungefiltert und direkt zu erfahren. Und ebenso offen und geradeheraus habe ich mich stets um Antwort bemüht. Für mich war darüber hinaus entscheidend, dass das Voting-Verfahren den öffentlichen Diskurs bei uns im Land befördert. Fragesteller und auch ich wussten dadurch: Das interessiert Viele!

Ich bedanke mich bei Ihnen für Ihr Vertrauen und die vielen interessanten Fragen und Einschätzungen.

Herzlichst

Ihr

Matthias Platzeck

Beantwortet
Autor G. von Andrian am 23. Juli 2007
15061 Leser · 408 Stimmen (-128 / +280) · 1 Kommentar

Wirtschaft

Gartenrouten

Sehr geehrter Herr Platzeck!
Das Land Brandenburg verfügt über sehr viele Gartendenkmäler, historische Schlossparks und viele andere Sehenswürdigkeiten. Hier könnte man doch Gartenrouten anbieten und eine entsprechende Ausschilderung von Radwegen erarbeiten, um nachhaltigen und resourcenschonenen Tourismus zu förden.

+152

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Matthias Platzeck am 31. Oktober 2007
Matthias Platzeck

Sehr geehrte Frau von Andrian,

es freut mich, dass Sie offenbar schon viele der brandenburgischen Gartenschönheiten für sich entdeckt haben und sich nun dafür interessieren, wie diese Kleinode einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Vieles ist in diesem Bereich jedoch schon auf den Weg gebracht. In Brandenburg gibt es seit 2004 die Möglichkeit, auf definierten "Gartenrouten" den Zauber schöner und teilweise auch wenig bekannter Gärten kennen zu lernen. Insgesamt 50 Gärten sind in fünf Routen zusammengefasst, die sich zum Teil auch für Touren per Fahrrad eignen. Vorrangig werden die Besucher zu den für das Land Brandenburg charakteristischen Schloss- und Gutsparks geführt. Vorgestellt werden aber auch andere Gartentypen: ein Botanischer Garten, Friedhöfe und ein Pfarrgarten.

Die Entstehungszeit, Größe, Ausprägung, heutige Nutzung und der Pflegezustand der Gärten ist dabei unterschiedlich. Die Routen wurden vom Landesverband Berlin-Brandenburg der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur im Rahmen des Kulturlandjahres „Landschaft und Gärten“ entwickelt und verstehen sich als Anregung zu einer ersten Erkundung der brandenburgischen Gartenkultur. Detailliertere Informationen zu den einzelnen Routen sind im Internet unter www.gartenland-brandenburg.de zu finden.

Für das Themenjahr 2008 „Schlösser, Parks und Gärten“ der Deutschen Zentrale für Tourismus will der neu gegründete Bundesverband Gartennetz Deutschland, in dem auch der Brandenburgische Landesverband organisiert ist, langfristig Impulse setzen. Dazu sollen weitere touristisch aufbereitete Gartenrouten erschlossen werden. Ich bin mir sicher, das Land Brandenburg wird diese Chance selbstverständlich mit geeigneten Instrumenten des Marketings begleiten.

Ich möchte Ihnen nochmals Brandenburg mit seinen vielfältigen Angeboten und seiner reizvollen Landschaft als Radreiseregion empfehlen. Auf der Internetseite www.reiseland-brandenburg.de können Sie sich von 34 Tourenempfehlungen inspirieren lassen. Mit kurzen Strecken - wie der Tour rund um die Potsdamer Havelseen - oder ganz langen - wie der Tour Brandenburg, die das ganze Land erfasst - ist für jeden Radfahrer etwas dabei.

Mit freundlichem Gruß

Matthias Platzeck