Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie sicher aus den Medien erfahren haben, werde ich am 28. August vom Amt des Ministerpräsidenten zurücktreten. Deshalb wird es mir künftig nicht mehr möglich sein, Ihre Fragen an dieser Stelle zu beantworten. Der Bürgerdialog über das Onlineportal direktzu.de hat in den zurückliegenden Jahren eine Vielzahl von Anliegen und Problemen von Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern, thematisiert. Ich habe mich über die anhaltende Resonanz sehr gefreut. Sie dokumentierte Ihr Interesse am Lebensumfeld, aber auch an politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen. Das Portal war für mich wichtiger Anzeiger, welche Sorgen, Probleme oder Anliegen die Menschen im Land bewegen. Es bot die Möglichkeit, politische Bewertungen aus der brandenburgischen Bevölkerung ungefiltert und direkt zu erfahren. Und ebenso offen und geradeheraus habe ich mich stets um Antwort bemüht. Für mich war darüber hinaus entscheidend, dass das Voting-Verfahren den öffentlichen Diskurs bei uns im Land befördert. Fragesteller und auch ich wussten dadurch: Das interessiert Viele!

Ich bedanke mich bei Ihnen für Ihr Vertrauen und die vielen interessanten Fragen und Einschätzungen.

Herzlichst

Ihr

Matthias Platzeck

Archiviert
Autor Holger Voss am 21. Februar 2013
3798 Leser · 78 Stimmen (-15 / +63) · 2 Kommentare

Umwelt

Urlaubsflüge in den Abendstunden/Konsens mit Nachtfluggegnern

Lieber Herr Platzeck,

bezüglich der obigen Thematik darf ich zunächst feststellen, das ich die Kritik seitens der regionalen Wirtschaft und des Berliner Senats unter der jetzigen Führung des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit, sowie des Präsidenten des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft, Herrn Klaus Peter Siegloch an Ihrem jüngsten Vorstoß für mehr Nachtruhe im Zusammenhang mit unserem regionalen Flugverkehr ganz und gar nicht nachvollziehen kann, da man zum einen das erfolgreiche Volksbegehren gegen Nachtflüge im Interesse der Akzeptanz der Luftverkehrswirtschaft auf jeden Fall ernst nehmen muß, und mehr Nachtruhe ja nicht unbedingt eine längere Nachtruhe mit sich bringen muß. Von daher schlage ich vor, die aktuelle Diskussion zum Anlaß zu nehmen, den zeitkritischen Flügen in unserer Region, wozu bekanntlich Businnes- sowie Frachtflüge zählen, auch weiterhin die erforderlichen Flugbetriebszeiten einzuräumen, jedoch Abstriche bei den weniger zeitkritischen Flügen, wie Urlaubsflüge in der Weise vorzunehmen, das man Urlaubsfliegern Flugbetriebszeiten ausschließlich zwischen 6.00 und 22.00 Uhr einräumt. Sind Sie hierbei nicht auch wie ich der Meinung, das man hiermit den nötigen Konsens zwischen der Luftverkehrswirtschaft und den Flughafenanwohnern herstellen könnte?

Mit freundlichen Grüßen

Holger Voss

+48

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (2)Öffnen