Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Enno Lenze am 22. November 2008
16592 Leser · 0 Kommentare

Innenpolitik

Kontrolle der Wahlen bzw. Wahlcomputer

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

nachdem nun teilweise Wahlcomputer genutzt werden mache ich mir Sorgen um den Grundsatz der Transparenz: Während ich bei der Urnenwahl dabei stehen konnte und zählen konnte wie viele Zettel abgegeben wurden und was gewählt wurde, spuckt der graue Kasten nur einen Kassenbon aus dem ich glauben muss. Dazu Häufen sich die Berichte über Manipulierbarkeit.
Manipulieren konnte man natürlich immer schon, aber ich kann es mit meinen Augen nicht mehr kontrollieren und mir scheint die meißten Wahlhelfer wissen auch nicht was genau in dem Computer los ist. Wie gedenken Sie in Zukunft mit Wahlcomputern umzugehen?

Gruß, Enno Lenze