Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Dietmar Paetsch am 09. März 2016
2215 Leser · 3 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Petitionen an die Bundesregierung

Sehr geehrte Frau Merkel,

die Amerikaner haben eine website in der man eine Petition erstellen kann. Sobald sie eine bestimmte Menge von Stimmen bekommt muss sich der Kongress mit der Frage auseinandersetzen und sie bearbeiten. Das gehört für mich in jede Demokratie. Ich finde es wichtig das die Bürger sich mehr beteiligen als nur alle Jahre einmal zur Wahl zu gehen.

https://petitions.whitehouse.gov/

Haben wir so etwas auch? Und wenn nicht, kann das Deutsche Volk so etwas bekommen?
Antworten auf Fragen die uns bewegen sind gut, Aktionen auf Fragen die uns wirklich beschäftigen sind besser.

Mit freundlichen Grüßen

Dietmar Paetsch

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor Monika Stasch
    am 09. März 2016
    1.

    Ich denke schon,dass Millionen von Deutschen ein Mitspracherecht bei der Lösung des Flüchtlingsproblems in Deutschland vermissen.Wir sind nun einmal das Deutsche Volk und ich persönlich mache mir schon Gedanken über die Zukunft unserer drei Kinder und ihrer Familien in diesem Land.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.